Was bedeutet eigentlich „Tolling“

Das spielerische, mit überschießenden Bewegungen verbundene Apportieren eines Balles oder Stöckchens, wodurch das Wasserwild aus großer Distanz in Schußentfernung gelockt wird.

Der Ball bzw. das Stöckchen wird vom Führer aus einem Versteck immer wieder ohne Kommando unterschiedlich weit geworfen. Der Hund soll mit steil aufgestellter, wedelnder Rute im Bogen zurückkommen. Er darf dabei nicht ins Wasser springen und muß die sich nähernden Gänse oder Enten ignorieren. Dieses Anlocken kann gut ½ Stunde andauern. Auf einen Fingerzeig muß der Hund sich absolut standruhig verhalten. Wurden die Enten oder Gänse anschließend erlegt, muss er sie aus dem Wasser oder Schilf wie auch an Land zuverlässig apportieren.

Durch die Kombination der nach- folgenden Eigenschaften ist der Nova Scotia Duck Tolling Retriever der Spezialist für diese Jagdmethode:
Spielfreude, Bewegungsfreude, Ausdauer, Temperament, Unterordnungsbereitschaft Wasserfreude, Gleichgültigkeit ggü. Federwild vor dem Schuß, Rutenhaltung und reich befederte Fahne, rötliche Fellfarbe, Größe und Wendigkeit. Sind die Enten oder Gänse nahe genug, beginnt für den Toller die ganz normale Retrieverarbeit nach dem Schuß.

Nova Scotia Duck-Tolling Retriever vom Lech-Toller Nest

Doris & Thomas Hoffmann • Senefelder Straße 6 • 86368 Gersthofen • Telefon: +49 (0)821 2 99 09 94 • doris@lech-toller.de